de
Menu

Nächster Jackpot

15

Mio. Euro

Jetzt spielen

EUROJACKPOT GEWINNZAHLEN

  • 3
  • 9
  • 25
  • 31
  • 49
  • 8
  • 9
> EuroJackpot Gewinnzahlen, Gewinneranzahl und Gewinnquote

5 Jahre – 1.000 Großgewinne – Deutschland Spitzenreiter

EuroJackpot feiert nach 5 Jahren den 1.000sten Großgewinner
1.000 Großgewinne beim EuroJackpot

Am vergangenen Freitag konnte der insgesamt 1.000ste Großgewinner beim EuroJackpot gefeiert werden. Seit über fünf Jahren träumen europäische Lottospieler jede Woche von mindestens 10 Millionen Euro. Nun also wurde ein neuer Meilenstein gesetzt, auch ein deutscher Tipper war wieder mittendrin im Geldregen.

Beim Lotto spricht man generell von einem Großgewinner, sobald mehr als 100.000 Euro abgeräumt werden konnten. Durchschnittlich vier Mal passiert dies beim EuroJackpot in jeder Woche. Wenn am Freitagabend in Helsinki die Kugeln rollen, knallen also regelmäßig die Korken – wenig verwunderlich bei vergleichsweise ausgezeichneten Gewinnchancen. Deutsche Jackpot-Jäger liegen in der Kategorie Großgewinner übrigens mit Abstand vorne.

Großgewinner in Europa vereint

Gleich fünf Lottospieler wurden am vergangenen Freitag in Gewinnklasse 2 zu Großgewinnern im sechsstelligen Bereich. Der Jackpot musste dafür gar nicht erst herhalten. Sie alle landeten einen Lotto-Sechser (5 Richtige plus 1 korrekte Eurozahl) und dürfen sich nun über jeweils 246.729 Euro freuen. Nebenbei knackten sie damit die Marke der 1.000 verteilten Großgewinne seit Bestehen der Mehrstaaten-Lotterie.

Das sind also mehr als die eben schon angesprochenen vier durchschnittlichen Großgewinner pro Woche. Unterdurchschnittlich war bei der letzten Ziehung allerdings die Anzahl der deutschen Glückspilze. Lediglich einer der fünf Tipper kommt aus der Bundesrepublik, genauer gesagt aus Nordrhein-Westfalen. Die restlichen vier Gewinner verteilen sich auf Dänemark (2 Mal), die Niederlande und Spanien.

Ein Großgewinn winkt generell bereits in Gewinnklasse 2. Die 5 + 1 richtigen Lottozahlen sind beinahe ausnahmslos mehr als 100.000 Euro wert, nicht selten gar Millionen. Die Chance auf ebenjenen Gewinnrang beträgt exakt 1 zu 5.959.013 und stellt damit die Wahrscheinlichkeiten anderer Lotterien deutlich in den Schatten.

Selbst im dritten Gewinnrang mit fünf Richtigen ohne Eurozahl(en) lassen sich relativ häufig Großgewinne erspielen, was ebenfalls eindrucksvoll am vergangenen Freitag zu bewundern war. Drei weitere Spieler sicherten sich nämlich mit den fünf korrekten Hauptzahlen ein mehr als ordentliches Zubrot von jeweils 151.685,40 Euro. Hierbei liegt die Chance im Übrigen bei 1 zu 3.405.150.

Jackpot steigt, mehr Gewinne warten

Selbstverständlich bleibt aber das ultimative Ziel aller EuroJackpot-Spieler der namensgebende Jackpot selbst. Der blieb zuletzt also unangetastet und wächst daher bis zur nächsten Ausspielung auf rund 21 Millionen Euro an. Auch diese Summe würde in den Statistiken als Großgewinn aufgelistet, doch man befände sich dennoch in einer ganz eigenen Liga – zumindest gefühlt.

Wer sich die Jackpot-Millionen letztendlich schnappen kann, wer erneut „normale“ Großgewinne an Land ziehen kann und wohin all die Gelder fließen werden, erfahren wir wie gewohnt am Freitagabend nach der Ziehung. Jetzt heißt es also Tipps abgeben, Daumen drücken und den Weg ebnen zu den nächsten 1.000 Großgewinnen.

Ein Nachtrag noch zu all den Zahlen: Mit Sicherheit werden nicht wieder volle vier Jahre ins Land ziehen, bis die nächste 1.000 fällt. Der EuroJackpot wird immer beliebter, nicht nur in Deutschland, wo er sich schon Rang 2 unter den beliebtesten Lotterien sichern konnte. Allein durch das deutlich erhöhte Spielaufkommen werden so deutlich mehr Gelder und damit auch mehr Großgewinne ausbezahlt werden können - es gibt weitaus schlechtere Nachrichten.