de
Menu

Nächster Jackpot

10

Mio. Euro

Jetzt spielen

EUROJACKPOT GEWINNZAHLEN

  • 3
  • 11
  • 13
  • 15
  • 23
  • 1
  • 9
> EuroJackpot Gewinnzahlen, Gewinneranzahl und Gewinnquote

EuroMillionen vs. EuroJackpot

Die Lotterien EuroMillionen und EuroJackpot sind sich sehr ähnlich. Die EuroMillions sind Europas beliebteste Lotterie und derzeitiger Marktführer in Bezug auf Lottoscheinverkäufe. Da sie schon länger auf dem Markt sind, ist ein Großteil der europäischen Lottospieler bereits mit ihr vertraut.

Wie schneidet der EuroJackpot im Vergleich zu den EuroMillions ab? Ein Vergleich:

Vergleich der zwei Mehrstaaten-Lotterien Europas

Inwiefern ähneln sich EuroJackpot und EuroMillionen?

  • Beide Lotterien ähneln sich im Spielformat. Der Tipper kann 5 reguläre Zahlen zwischen 1 und 50 sowie 2 Zusatzzahlen auswählen. Beide Kriterien müssen erfüllt sein, um einen Preis zu gewinnen. Ein Unterschied zeigt sich allerdings bei den Zusatzzahlen. Bei den EuroMillionen werden die Zusatzzahlen Sternzahlen genannt, aus 12 verschiedenen Nummern kann hierbei gewählt werden. Beim EuroJackpot dagegen entscheidet man sich bei den als Eurozahlen bezeichneten Zusatzzahlen für zwei Nummern zwischen 1 und 10.
  • Ein ausgefülltes Tippfeld kostet im Lottoland, dem günstigsten Anbieter, 2,95 Euro für die EuroMillions und 2 Euro für den EuroJackpot (plus die Tippscheingebühr von 50 Cent pro Schein).
  • Die Ziehungen beider Lotterien finden am Freitag in den Abendstunden statt und liegen etwa eine Stunde auseinander. Bei den EuroMillions findet zusätzlich immer dienstags eine Ziehung statt.
  • Spanien ist das einzige Land, das an beiden Lotterien, also EuroMillionen und EuroJackpot, teilnimmt.

Inwiefern unterscheiden sich die beiden Lotterien?

  • Der maximale Jackpot der EuroMillionen liegt bei 190 Millionen Euro, während der Top-Jackpot beim EuroJackpot auf höchstens 90 Millionen Euro anwachsen kann. Das garantierte Minimum im jeweiligen Jackpot beträgt 17 Millionen Euro bei den EuroMillions und 10 Millionen Euro beim EuroJackpot.
  • Die Chancen auf einen Jackpotgewinn der beiden Lotterien im Vergleich zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit beim EuroJackpot bei 1 zu 95.344.200 liegt. Die Gewinnchance bei den EuroMillionen ist dagegen mit 1 zu 139.838.160 deutlich kleiner. Dies bedeutet, dass deine Chancen auf den Hauptpreis beim EuroJackpot signifikant höher sind als bei den EuroMillions.
  • Insgesamt bieten die EuroMillionen 13 Gewinnränge an, beim EuroJackpot sind es deren 12. Doch genauso wie beim Jackpot weiß der EuroJackpot hier zu überzeugen, die Gewinnchancen sind nämlich auch bei kleineren bis mittleren Preisgeldern größer als bei den EuroMillions.
  • Ziehungen finden bei den EuroMillionen zwei Mal pro Woche statt, während bei der EuroJackpot Lotterie nur einmal wöchentlich am Freitag die Lottozahlen gezogen werden. Das kann sich in naher Zukunft allerdings ändern, da der EuroJackpot immer mehr Spieler anzieht und es somit Spekulationen gibt, dass bald eine zweite Ziehung hinzugefügt wird.
  • Zehn europäische Länder nehmen offiziell an der EuroMillionen Lotterie, mit einer Gesamtbevölkerung von etwa 218 Millionen Menschen, teil. Derzeit sind 17 Nationen, mit einer Gesamtbevölkerung von rund 269 Millionen Einwohnern, beim EuroJackpot dabei.

Das Fazit

Beide Lotterien haben ihre Vor- und Nachteile. Es ist jedoch leicht nachzuvollziehen, warum beide sehr erfolgreich sind. Als Spieler kannst du dich frei entscheiden, welche Lotterie besser zu dir passt. Wenn du Lotto um die größten Jackpots spielen willst und an zwei Ziehungen pro Woche teilnehmen möchtest, dann solltest du wahrscheinlich die EuroMillions spielen. Wenn du allerdings eine Lotterie mit guten Jackpots und den besseren Gewinnchancen suchst, dann solltest du den EuroJackpot wählen.