de

Aktuelles

Nächster Jackpot: 10 Millionen

    JETZT SPIELEN
    News

    Millionengewinn sucht Abnehmer - Jackpot bisher liegengeblieben

    News image
    Über zwei Millionen Euro warten auf ihren neuen Besitzer

    Bei der letzten EuroJackpot-Ziehung im April schaffte ein Spieler aus Oberfranken seinen persönlichen Glückstreffer und tippte auf sechs richtige Lottozahlen. Die Identität des Tippers ist bisher aber gänzlich unbekannt, da dieser seinen Gewinn noch nicht abgeholt hat. Dabei warten satte 2.301.093,30 Euro auf den Glückspilz. Doch vielleicht weiß der Spieler gar nichts von seinem Glück.

    Glückspilz aus Oberfranken hat den richtigen Riecher

    Es gibt Momente im Leben, an die erinnert man sich sein Leben lang. Dazu gehört mit Sicherheit ein Lottogewinn bei einer der beliebtesten Lotterien Europas, wie zum Beispiel dem EuroJackpot. Manche Tipper geben ihren persönlichen Glücksschein noch an einer herkömmlichen Lotto-Annahmestelle ab, andere wiederum bevorzugen die schnelle und einfache Tippabgabe online. Doch auf welchem Weg auch immer die Glückszahlen eingereicht wurden, wenn die eigenen Zahlen wirklich gezogen werden, kennt die Freude in der Regel keine Grenzen. Schließlich wartet nun ein finanziell sorgenfreies Leben auf den Gewinner oder die Gewinnerin.

    Voraussetzung dafür sind allerdings zwei Dinge. Zum einen, dass die richtigen Zahlen getippt wurden und der Tippschein auch regelkonform eingereicht wurde. Zum anderen, dass der oder die Glückliche auch von seinem oder ihrem Gewinn erfährt. Denn nicht selten kommt der Fall vor, dass ein Tipper vergisst, seine Zahlen auf seinem Lottoschein abzugleichen. Bei kleineren Gewinnen mag das nicht so tragisch sein, verpasst man allerdings einen Jackpot-Gewinn, fallen die Auswirkungen um einiges gravierender aus.

    So läuft beispielsweise aktuell noch die Suche nach einem Mann aus Oberfranken, der bei der letzten April-Ziehung des EuroJackpots den großen Gewinn landen konnte. Der Tipper hatte auf seinem Schein insgesamt zehn Tippfelder ausgefüllt. Mit seinem dritten Kästchen traf er den goldenen Schuss. In insgesamt 18 europäischen Ländern hatten Millionen Spieler ihr Glück versucht, doch der Glückspilz aus Oberfranken hatte als einziger die gezogenen Glückszahlen 1, 6, 11, 17 und 38 angekreuzt. Hinzu kam immerhin eine der beiden Eurozahlen, in seinem Fall die 4, welche ihm seinen Treffer in der zweiten Gewinnklasse ermöglichte.

    Identität des Glückspilzes bleibt weiterhin unbekannt

    Satte 2.301.093,30 Euro warten seitdem allerdings vergeblich auf den Mann, der sich bisher nicht gemeldet hatte. Nicht nur die lokalen Medien, sondern auch die Lottogesellschaft fragen sich seitdem, ob der Tipper seinen Gewinn zwar bemerkt hat, aber bewusst die Einforderung des Geldes hinauszögert, vielleicht auch um seine Privatsphäre zu schützen, oder ob der Spieler von seinem durchaus lukrativen Gewinn bisher gar nichts mitbekommen hat und noch auf die freudige Glücksnachricht wartet. So oder so hat der Tipper allerdings zunächst genügend Zeit, seinen Gewinn einzufordern. Mit dieser stolzen Summe lässt es sich schließlich gut leben.

    Nur in den seltensten Fällen kommt es vor, dass ein Jackpot-Gewinner nichts von seinem Glück erfährt oder von den Lotteriegesellschaften nicht ausfindig gemacht werden konnte. Es bleibt daher in diesem Fall zu hoffen, dass der Tipper aus Oberfranken auch rechtzeitig von seinem Glück erfährt.

    News