de

Aktuelles

Nächster Jackpot: 84 Millionen

    JETZT SPIELEN
    News

    Silvester in Europa – so verschieden feiern die europäischen Länder den Jahreswechsel

    News image
    So feiert man Silvester in Europa

    Du isst an Silvester traditionsgemäß Raclette oder Fondue, schaust den Filmklassiker „Dinner for One“ und stößt um 12 Uhr mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr an? Typisch deutsch! Doch wie wird Silvester in anderen europäischen Ländern gefeiert? Vom Tragen roter Unterwäsche über den Kuss unter einem Mistelzweig bis hin zum Weintraubenessen auf Zeit gibt es in Europa viele faszinierende Bräuche und Traditionen rund um das Neujahrsfest. Die spannendsten Silvesterbräuche Europas und weltweit stellen wir dir in diesem Beitrag vor.

     

    Silvester in Europa

    Frankeich

    Auf Silvesterkracher, Rauch und Lärm könntest du an Silvester gut und gerne verzichten? Dann solltest du den Jahreswechsel unbedingt in Frankreich verbringen. Böller und Feuerwerke sind hier fast überall verboten. Stattdessen erwartet dich um Mitternacht eine beeindruckende Licht- und Lasershow mit Musik. Auch das Silvesteressen der Franzosen kann sich sehen lassen. So gibt es hier traditionsgemäß Austern und Foie Gras (Stopfleber). Dazu wird ein leckeres Glas Champagner gereicht.

    Spanien

    In Spanien sehen die Bräuche je nach Region sehr unterschiedlich aus. In Barcelona feiern die Katalanen beispielsweise am Strand oder auf dem Tibidabo Berg, um sich das Feuerwerk der umliegenden Städte und Ortschaften anzuschauen. Denn auch in der spanischen Küstenstadt findet am 31. Dezember traditionsgemäß kein Feuerwerk statt. Am Plaza del Sol in Madrid erwartet dich an Silvester ebenfalls eine ausgelassene Festlichkeit ohne Böller. Auf den Kanaren kannst du hingegen Feuerwerke von Booten aus betrachten.

    Ein über das ganze Land verbreiteter Brauch ist das traditionelle Weintraubenessen vor Mitternacht. Gemeinsam werden die letzten 12 Glockenschläge gezählt und zu jedem Schlag eine Weintraube gegessen. Wer das schafft, wird im nächsten Jahr mit Glück gesegnet sein.

    Italien

    Die Italiener tragen am 31. Dezember rote Unterwäsche, wodurch ihnen im neuen Jahr Glück zuteilwerden soll. Bereits Anfang Dezember wird das gesamte Unterwäschesortiment der Kaufhäuser von dieser Tradition bestimmt. Als Silvestermahl gibt es in Italien Schweinshaxe mit Linsen.

    Portugal

    Portugal gilt als echter Geheimtipp für die Silvesternacht. Von traditioneller Livemusik über riesige Feuerwerke bis hin zu ausgelassener Partystimmung findest du hier alles, was das Herz begehrt. Die Insel Madeira hat bereits mehrere Jahre in Folge den Eintrag für das größte Feuerwerk der Welt im Guinness-Buch der Rekorde erhalten. Auch die Partys auf der Insel sind beträchtlich. In Lissabon dagegen herrscht an Silvester noch immer Weihnachtsstimmung. Hier lassen es die Portugiesen etwas ruhiger angehen.

    Tschechien

    Die Tschechen sind für ihre vielen abergläubischen Rituale bekannt. So wird an Silvester sowohl mit Bleigießen als auch mit einem Apfelgrips das neue Jahr vorhergesagt. Mit dem Verzehr eines Linsengerichtes sichern die Tschechen zudem ihren finanziellen Erfolg. Auch das Feuerwerk hat hierzulande eine wichtige Bedeutung.

    Belgien

    Die Belgier lieben ebenfalls ihr mitternächtliches Feuerwerk. Ein schöner Brauch ist zudem, den oder die Liebste zum letzten Glockenschlag um Mitternacht unter einem Mistelzweig zu küssen. Meist verbringen die Belgier Silvester mit der Familie oder Freunden in einem Restaurant oder einer Kneipe.

     

    Silvesterbräuche weltweit

    Brasilien

    Ähnlich wie in Italien hat auch in Brasilien die Farbe der Kleidung an Silvester eine große Bedeutung. Traditionell wird weiß getragen, was für Reinheit und Frieden steht. Das Tragen weißer Unterwäsche soll im nächsten Jahr mit Harmonie belohnt werden. Du möchtest im nächsten Jahr deine große Liebe kennenlernen? Dann solltest du rote Unterwäsche tragen! Am Strand stellen die Brasilianer außerdem weiße, rote und gelbe Kerzen auf, um im folgenden Jahr mit Frieden, Liebe und Geld gesegnet zu werden.

    Südafrika

    In Südafrika fallen die Feierlichkeiten besonders exotisch aus. Das neue Jahr beginnt hier mit einer ausgelassenen Karnevalsparty mit farbenfrohen Kostümen, Bands, Chören und vielen Tanzgruppen, die durch die Straßen ziehen. Tausende Menschen kommen nach Kapstadt, um an diesem Spektakel teilzunehmen.

    USA

    Im Allgemeinen wird Silvester in den USA ähnlich gefeiert wie in Deutschland. Ein spektakuläres Feuerwerk, ausgelassene Partystimmung und jede Menge Alkohol dürfen hier nicht fehlen. Ein besonderer Neujahrsbauch ist jedoch das sogenannte „Nothing Goes Out“. Dies bedeutet, dass an Silvester nichts das Haus verlassen darf. Wer sich daran hält, wird im nächsten Jahr mit Glück gesegnet.

     

    Das Datum von Silvester

    Vor allem in den buddhistisch geprägten Ländern wie Thailand, Nepal, Kambodscha oder Laos herrschen nicht nur andere Bräuche. Auch das Datum für das Silvesterfest ist ein anderes. Nach dem buddhistischen Kalender findet der traditionelle Neujahrsbeginn zwischen dem 13. und dem 15. April statt.

    In einigen asiatischen Ländern wird Neujahr gleich mehrere Male gefeiert. Die Thailänder feiern beispielsweise sowohl das chinesische als auch das internationale Neujahrsfest. Die Indonesier feiern Silvester dreimal im Jahr.

     

    Fazit: Silvester in Europa

    So viele Unterschiede es zwischen den Silvesterbräuchen gibt, so viele Gemeinsamkeiten sind auch zwischen europäischen Ländern zu finden. Mit Silvester verabschieden wir das alte Jahr und begrüßen das neue. Wir starten mit guten Vorsätzen in das neue Jahr und erhoffen uns besonders viel Glück. Der Jahreswechsel ist ein optimaler Zeitpunkt, um den ersten Lottoschein auszufüllen. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr mit einem Gewinn beim EuroJackpot?

    News