de
Menu

Nächster Jackpot

24

Mio. Euro

Jetzt spielen

EUROJACKPOT GEWINNZAHLEN

  • 3
  • 38
  • 39
  • 41
  • 45
  • 3
  • 5
> EuroJackpot Gewinnzahlen, Gewinneranzahl und Gewinnquote

Eurojackpot immer nach Finnland – einem Mythos auf der Spur

Immer wieder Finnland - die glücklichen Händchen der Nordlichter
EuroJackpot immer nach Finnland – einem Mythos auf der Spur

Nach acht Ziehungen, bei denen die erste Gewinnklasse unbesetzt blieb, konnte der Jackpot endlich am Karfreitag geknackt werden. Exakt 86.970.702,80 EUR räumte ein glücklicher Gewinner aus dem hohen Norden ab - ein wahres Ostergeschenk! Doch warum eigentlich geht der EuroJackpot immer nach Finnland? Oder etwa doch nicht?

Neben den Deutschen haben die Finnen definitiv den richtigen Riecher für die EuroJackpot Gewinnzahlen. Insgesamt 11 Mal konnte der Jackpot bereits in Finnland abgeräumt werden, während es in den restlichen Teilnehmerländern maximal drei Jackpot-Gewinner (im Fall von Dänemark) gegeben hat. Auch in den Top 10 der höchsten Jackpot-Gewinne ist Finnland gleich zweimal vertreten. Was aber macht die Finnen zu solchen Glückspilzen?

Immer wieder Finnland - die glücklichen Händchen der Nordlichter

Die EuroJackpot Ziehung findet seit 2012 jeden Freitagabend in Helsinki, der finnischen Hauptstadt, statt. Manch einer wird jetzt denken, dass die hohe Anzahl an finnischen Jackpot-Gewinnern daran liegt, dass Finnland ganz klar den Heimvorteil hat. An dieser Stelle sei aber gesagt, dass die Ziehung der Glückszahlen beim EuroJackpot, genau wie bei allen anderen Lotterien, auf dem Zufallsprinzip beruht. Weder das Ziehungsgerät noch die gezogenen Zahlen können beeinflusst werden.

Der Grund dafür, dass die Finnen viel häufiger als Spieler aus anderen Ländern beim EuroJackpot gewinnen, ist eigentlich ziemlich logisch. In Finnland, dem Ziehungsland der Gemeinschaftslotterie, ist die Begeisterung für den EuroJackpot wesentlich ausgeprägter als in den anderen Teilnehmerländern. Eine höhere Teilnehmerzahl von finnischen Tippern erhöht daher die Chancen, dass hier mehr Spieler gewinnen und auch der Jackpot tatsächlich nach Finnland geht. Zudem gehört Finnland, genau wie Deutschland, zu den Gründerländern des Eurolottos, womit die Finnen bei allen bisher stattgefundenen Ziehungen dabei gewesen sind.

Lotto-Millionen statt Ostereier

Nachdem der EuroJackpot mit etwas mehr als 61 Millionen zuletzt am 12. September 2014 in Finnland geknackt wurde, war es also am Karfreitag wieder so weit. Die Glückszahlen, die einen finnischen Spieler zum Multimillionär machten, lauten 6, 22, 33, 46 und 49 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 5.

Über den Glückspilz, der diesen Rekordgewinn abstaubte, ist aktuell noch nicht viel bekannt. Die finnische Lotteriegesellschaft Veikkaus teilte bisher nur mit, dass es sich um einen Quicktipp handelt, der in der Großstadt Tampere, im Südwesten von Finnland, abgegeben wurde. Ein einziges Tippfeld mit 5 Zahlen und 2 Eurozahlen, die von einem Zufallsgenerator ausgewählt wurden, brachte den Jackpot von beinahe 87 Millionen Euro ein. Dies ist nicht nur der größte jemals erzielte Gewinn im Land der 1.000 Seen, sondern auch in ganz Skandinavien. Insgesamt konnte mit dem Jackpot der dritthöchste Gewinn in der Geschichte des Eurolottos gefeiert werden.

In der zweiten Gewinnklasse (fünf Richtige + eine richtige Eurozahl) konnten gleich drei Gewinner ermittelt werden. Ein Spieler aus Baden-Württemberg, einer aus Dänemark und der dritte ebenfalls aus Finnland konnten jeweils 821.662,00 EUR absahnen.

Auch in Gewinnklasse drei (fünf Richtige) gab es mehrere Gewinner, die jeweils knapp 87.000 Euro einheimsten. Zwei davon stammen ebenfalls aus Finnland. Es ist also klar, dass der Osterhase in diesem Jahr Finnland bevorzugt hat!

Welches Land bei der nächsten EuroJackpot Ziehung die Nase vorn hat, bleibt abzuwarten. Im ersten Gewinnrang liegen immer mindestens 10 Millionen Euro. Lässt auch du deine Glückszahlen vom Zufall auswählen oder tippst du lieber deine eigenen Zahlen? Egal für welche Option, du dich entscheidest, wir drücken ganz fest die Daumen!