de
Menu

Nächster Jackpot

90

Mio. Euro

Jetzt spielen

EUROJACKPOT GEWINNZAHLEN

  • 8
  • 32
  • 34
  • 46
  • 49
  • 3
  • 5
> EuroJackpot Gewinnzahlen, Gewinneranzahl und Gewinnquote

1,5 Millionen durch einen Lottotrick – gibt es Tricks im Lotto wirklich?

Jubelndes Pärchen vor orangener Fläche
1,5 Millionen durch einen Lottotrick – gibt es Tricks im Lotto wirklich?

Ein Australier hat es nach 20 Jahren Lottospielen endlich geschafft und die richtigen Zahlen getippt, mit denen er den Jackpot knacken konnte. Nach eigener Aussage bekam er den entscheidenden Tipp für die richtige Kombination aus einem Youtube-Video zum Thema Lottotricks. Von diesen kursieren diverse Videos auf Youtube. Doch können mit Lottotricks wirklich die Gewinnchancen erhöht werden? Wir klären auf.

Glückszahlen, Kombinationen oder Muster

Die meisten Lottospieler setzen auf persönliche Glückszahlen, Kombinationen oder Muster. Andere haben sich einmal eine bestimmte Zahlenkombination ausgedacht und spielen diese teilweise seit Jahrzehnten. Einige wenige machen sich beim Tippen keine großen Gedanken und setzen einfach auf die Zahlen, die ihnen gerade in den Sinn kommen.

Egal, wie man es dreht und wendet, im Endeffekt ist das Ziel von allen Spielern gleich: Sie wollen den Jackpot knacken und den großen Gewinn einheimsen. Eine der beliebtesten Lotterien ist dabei der EuroJackpot, schließlich können hier die Tipper jede Woche grundsätzlich einen zweistelligen Millionenbetrag gewinnen. Da die Wahrscheinlichkeit auf den Jackpot allerdings relativ klein ist, behelfen sich manche Lottospieler mit sogenannten Lottotricks, die die Gewinnchancen erhöhen sollen. So machte es auch ein Mann aus Neuseeland.

Ein YouTube-Video gibt den entscheidenden Tipp

„In der einen Minute sitze ich mit der Katze auf der Couch, in der nächsten Minute erzählt mir meine Frau, dass ich ein Multimillionär bin.“ So startet die irre Story auf der Nachrichtenseite „Stuff“, die von einem Mann aus Neuseeland berichtet, der kürzlich umgerechnet satte 1,5 Millionen Euro im Lotto gewonnen hatte. Laut dem Glückspilz sei ein zufällig angeschautes Youtube-Video zum Thema Lottotricks das entscheidende Puzzleteil zum Glück gewesen.

„Ich war auf YouTube und stieß zufällig auf ein Video, in dem dieser Typ vorschlug, alle ungeraden Nummern in einer Zeile zu spielen”, erzählte der Neuseeländer dem Nachrichtenmagazin freudestrahlend. „Ich dachte also, was zur Hölle, ich werde es einfach versuchen”. Er habe seiner Familie von seiner neuen Taktik erzählt und wurde dafür noch belächelt und ausgelacht. Doch nur kurze Zeit später konnte er es allen beweisen.

Zwar verpasste er die Lottoziehung am Mittwoch, weil, wie er berichtete, er und seine Katze gemeinsam ein Nickerchen auf der Couch gehalten hatten, aber als er die Lottozahlen später online nachschaute, traf es ihn wie der Schlag: Er hatte mit seiner neuen Taktik die richtigen Zahlen getroffen und rund 1,5 Millionen Euro gewonnen.

Der Mann, dessen Identität auf eigenen Wunsch anonym bleiben soll, spielt laut eigenen Angaben seit über 20 Jahren Lotto und hatte niemals Glück gehabt. Die neue Zahlenkombination, die er durch das Youtube-Video entdeckt hatte, spielte der Glückspilz erst wenige Monate. Scheinbar bräuchte der Tipp eine kurze Anlaufzeit, bis er positive Ergebnisse liefere. Diese lägen mit 1,5 Millionen Euro aber über allen Erwartungen, sagte der Neuseeländer der Nachrichtenseite „Stuff“.

Die mathematische Wahrscheinlichkeit bleibt trotz Trick gleich

Doch wenn die beschriebenen Lottotricks, die es in zahlreichen Videos auf Youtube zu begutachten gibt, alle funktionierten, würden sie doch von allen Lottospielern genutzt werden. Das „magische Quadrat“ etwa gilt als Klassiker unter den Lottotricks. Alle Zahlen eines zufällig gewählten Quadrats ergeben dabei, unabhängig davon, in welche Richtung es gelesen wird, immer denselben Summenwert.

Befragt man einen Mathematiker, wird dieser allerdings den Lottotricks kritisch gegenüber stehen. Denn die Wahrscheinlichkeit für einen Jackpot bleibt, egal welches Muster man auch tippen mag, exakt gleich. Rationalität ist daher gefragt. „Aber nicht um die Wahrscheinlichkeit auszutricksen, sondern um im Gewinnfall nicht mit vielen anderen teilen zu müssen”, wie der Mathematiker Norbert Herrmann, früher an der Universität Hannover tätig, vor einiger Zeit dem „Handelsblatt“ erklärte.

Ausgefallene Kombinationen seien sinnvoller. Ebenso sei ein wöchentlicher Wechsel der getippten Lottozahlen irrational. „Die Ziehmaschine ist völlig frei. In jeder Woche ist die Wahrscheinlichkeit für eine Zahlenkombination immer die gleiche”, bestärkte Norbert Herrmann seine Feststellung. Die Wahrscheinlichkeit auf einen Jackpot sei gering, und sie bleibe es auch bei jeder erneuten Ziehung, egal ob der Lottospieler ein Muster tippt oder auf Geburtsdaten setzt.

Dem Glückspilz aus Neuseeland wird der Mathematiker wohl nicht mehr überzeugen können. Es kann dem Mann aber auch egal sein, schließlich hat er bereits einen Millionengewinn eingestrichen. Laut der Nachrichtenseite „Stuff“ will er ein wenig verreisen und einen großen Teil des Geldes seinen Kindern und Enkelkindern zukommen lassen, Youtube sei Dank.

Lottotricks – gibt es sie wirklich?

Lottotricks im Sinne der Gewinnwahrscheinlichkeitsveränderung gibt es also nicht. Allerdings gibt es durchaus ein paar Tipps beim Lottospielen, mit denen man seine Gewinnquote verbessern kann. So sollte man beispielsweise auf Muster, Geburtsdaten oder typische Glückszahlen wie die Sieben oder die Dreizehn beim Tippen verzichten. Warum? Ganz einfach, weil diese besonders gerne und häufig auch von anderen Spielern getippt werden. Das hat zur Folge, dass du im Falle eines Gewinns die Gewinnsumme mit hoher Wahrscheinlichkeit mit anderen Tippern teilen musst. Auch die Gewinnzahlen der letzten Woche zu wiederholen ist eine Idee, die sicherlich auch dem einen oder anderen Tipper in den Sinn gekommen ist.

Der Quick-Tipp, eine Art Zufallsgenerator, den man online beim Tippen häufig verwenden kann, hilft enorm dabei, auch unbewusste Muster zu vermeiden. Füllst du deinen Tippschein in einer herkömmlichen Lottoannahmestelle aus, solltest du versuchen keine Geburtstage oder Glückszahlen zu beachten, sondern einfach darauf los zu tippen.

In Tippgemeinschaften erhöhst du ebenfalls deine Gewinnquote, da du deutlich mehr Kombinationen spielst, als du es wahrscheinlich alleine tun würdest. Zudem ist die Tippabgabe online oft günstiger, als es beispielsweise im Kiosk der Fall ist. Das eingesparte Geld könnest du beispielsweise nutzen, um weitere Felder zu tippen und so deine Gewinnchancen zu erhöhen.